Reservation

Wandern

Die Natur rund um die Almagellerhütte eignet sich hervorragend für Wanderungen im Hochgebirge. Mit Blick auf mehrere Viertausender sind der Zwischbergen- und Sonnigpass gut erreichbar. Zudem ist der Zwschbergenpass Teil des bekannten Fletschhorntrekkings.

 

Zwischbergenpass

Von der Almagellerhütte der weiss-blau-weissen Markierung zum Zwischbergenpass folgen. Im Frühsommer kann der Weg über kleine Schneefelder führen. Frühaufsteher werden mit einem eindrücklichen Sonnenaufgang sowie einer prägenden Morgenstimmung belohnt.

Höhendifferenz: 348m
Marschzeit: 1h

 

 

Zwischbergenpass – Gondo

Von der Almagellerhütte der weiss-blau-weissen Markierung zum Zwischbergenpass folgen. Der Abstieg führt zum Teil über Firn und später über Geröllhalden. Vom «Cheller» mehrheitlich dem Bach entlang talauswärts folgen. Weiter geht es teils über den Fahrweg oder über Wanderwege bis nach Gondo hinunter. Im Sommer besteht die Möglichkeit, im «Cheller» vom Publicar abgeholt zu werden.

Höhendifferenz: 376m Aufstieg, 2’413m Abstieg
Marschzeit: 7-8h

 

Sonnigpass / Bocchetta del Bottarello

Von der Almagellerhütte der weiss-blau-weissen Markierung zum Sonnigpass folgen. Der Weg zum Sonnigpass führt mehrheitlich über Geröllhalden. Kurz vor dem Pass kommt man auf den spaltenlosen Rotblattgletscher. Der Sonnigpass dient als Übergang ins Valle d´Antrona und ist Ausgangspunkt für Sonnighorn, Mittelrück und den Via Ferrata del Lago.

Höhendifferenz: 248m
Marschzeit: 2h

 

Mehrtageswanderung inkl. Klettersteig Via Ferrata del Lago

Die folgende Tour kann von unterschiedlichen Ausgangspunkten gestartet werden. Es empfiehlt sich die Tour rund um den Portjengrat in 3 Etappen zu absolvieren.

 

Gondo – Zwischbergen – Cheller – Gmeinalp – Passo d’Andolla – Rifugio Andolla

Höhendifferenz: 1554m
Marschzeit: 5h

 

Rifugio Andolla – Klettersteig Via ferrata del Lago – Sonnigpass – Almagellerhütte

Höhendifferenz: 842m
Marschzeit: 6h

 

Almagellerhütte – Zwischbergenpass – Cheller – Zwischbergen – Gondo

Höhendifferenz: 376m Aufstieg, 2’415m Abstieg
Marschzeit: 7-8h